Beratung

EUROPEAN DYNAMICS hat weitreichende Erfahrung bei der Erbringung von Beratungsdienstleistungen, die auf die Entwicklung, das Vorantreiben, Fördern und die Unterstützung von Kunden abzielen, ihre IT-Umgebung und Informationssysteme aufzusetzen und zu betreiben. Die Beratung umfasst folgende wichtige Bereiche:

Projektmanagement: Verwaltung der Projektressourcen, Risikomanagement, Finanzen, Änderungsmanagement und Konfigurationsmanagement

Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement und Qualitätsaudits: Qualitätspläne für das Projekt, Funktions- und Qualitätstests, Qualitätsbeurteilung, Qualitätsaudits, Qualitätskontrolle und Evaluation des Softwareentwicklungszyklus, Ausarbeitung und Implementierung von Leistungsverträgen (Service Level Agreements).

Business Consulting: Beschreibung eines Geschäfts, Definition von Geschäftsstrategien und Richtlinien, Gestaltung, Verbesserung und Pflege von Geschäftsprozessen, Aufnahme von Geschäfts- und Kundenanforderungen, Business Process Re-engineering (BPR), Machbarkeitsstudien, Visionen und Geschäftsprozessmodellierung.

Informationssicherheit: Sicherheitsstudien, Festlegung von Sicherheitsrichtlinien, Sicherheitsbeurteilungen, Risikoanalysen von Betriebsumgebungen.

Unternehmensarchitektur: Portfolioanalyse von Informationssystemen, Analyse von Organisationsstrukturen, Entwicklung und Erweiterung von Architekturen für Informationssysteme, Beurteilung der Architekturreife und Datenflussanalyse.

Studien zu Informationssystemen: Technische Studien, technische Evaluationen, Studien zu Implementierung und Ausbau, Hosting.

IT-Schulungen: Schulungsaufträge für bestimmte Werkzeuge, Methodologien und Praktiken, z.B. ITIL, COBIT, COCOMO II, PRINCE 2, ISO, RUP, UML, RDBMS-Administration usw. sowie Trainings zum Aufbau und Betrieb von IT-Umgebungen und IT-Systemen.

Analyse und Evaluation von ICT-Forschung: Studien zur Beurteilung von Auswirkungen und Ergebnissen der europäischen Forschung auf ICT und der Verbindungen zu Politik und dem internationalen Umfeld.

Bereitstellung von hochqualifiziertem Personal, das vor Ort beim Kunden in entscheidenden IT-Positionen, wie Projektleiter, Senior Analyst und Senior Consultant, eingesetzt wird.

Zu den wichtigen Aufträgen gehören:

Computer-Projektmanagementdienste für das Generalsekretariat des Rats der Europäischen Union
Leitung komplexer Projekte im administrativen Computerbereich.
Elektronische Übertragung der Bekanntmachungen von Beschaffungen für die Veröffentlichung im Auftrag der Europäischen Kommission
Beratungsauftrag für die Untersuchung gesetzlicher, funktionaler, organisatorischer und technischer Angelegenheiten in der EU, im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und in Beitrittsländern für die elektronische Übertragung der Bekanntmachungen für Beschaffungen, die im Amtsblatt der EU veröffentlicht werden sollen. Ziel ist, Empfehlungen für die notwendigen vorbereitenden Maßnahmen zu geben, die ergriffen werden sollten, damit die elektronische Übertragung der Bekanntmachungen von Ausschreibungen für die Europäische Kommission verbindlich wird.
Sicherheitsrichtlinien für die Informationssysteme für die Europäische Kommission
Unsere Berater haben die Sicherheitsrichtlinien der Europäischen Kommission für die Informationssysteme entwickelt. Die Richtlinien befassen sich mit einer Reihe von Sicherheitsfragen, einschließlich Websicherheit, PKI, digitale Signatur, Netzwerksicherheit (Firewalls, VPSNs, Intrusion Detection usw.) Zusätzlich wurde eine Strategie zur Verbreitung dieser Sicherheitsrichtlinien in der Kommission (einschließlich aller Generaldirektionen, Delegationen und Büros) und zur Steigerung des Bewusstseins der Anwender für Sicherheitsfragen entwickelt.
Zusammenführen und Fördern der Forschung im Bereich eGovernment in der EU – Europäische Kommission Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien
Analyse und Bewertung der Ergebnisse der europäischen Forschung im Bereich eGovernment hinsichtlich sozio-technischer Trends, Unterstützung von Richtlinien und internationalem Umfeld. Diese Studie mit hohen Auswirkungen und entsprechender Aufmerksamkeit wird von gezielten Workshops und Cluster-Besprechungen mit der Forschungsgemeinschaft ergänzt. Eine der Trendbeobachtung e-Government gewidmete Website stellt diese Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung.